Carola Senz | Profil

Carola Senz

Vita

 

  • Studium der Malerei und Grafik
  • IBKK Bochum, Diplom
  • Meisterklasse Prof. Sonnewend
  • Germanistik, Uni Mainz, Staatsexamen
  • Musik, Musikhochschule Mainz, Staatsexamen
  • Geboren und aufgewachsen im Kreis Siegen, NRW

 

Ausstellungen

Realistische Malerei, Kunst und Galeriehaus Bochum

Kunstaktion Hyatt Hotel Düsseldorf

Christliche Seniorenhäuser Lützeln

„Zweierlei“, Alte Färberei Herborn, Doppelausstellung mit der Bildhauerin Irene Peil

Obere Orangerie, Darmstadt, 2018

Skulpturenpark Siegfried Fietz

Liestal (Basel), CH

Kronberg Forum, Ewersbach, 2019

Neue Stadtgalerie Wetzlar, 'Synchron', Ausstellung des BBK Marburg, 2019

 

 

Mitglied im BBK Marburg-Mittelhessen

Mitglied im BiK (Bund internationaler Künstler)

 

 

Kunst?

 

„Wir kommunizieren den anderen nur eine Orientierung auf das Geheimnis, ohne das Geheimnis je objektiv sagen zu können.“

Gaston Bachelard, La poétique de l'espace

 

Zwei Themen beschäftigen mich seit frühester Jugend:

Die Kunst und das Geheimnis.

Beides scheint eine unsichtbare Verbindung einzugehen.

Beides zeigt nicht das Offensichtliche, die vordergründige Realität, sondern bringt das nicht vor Augen Liegende zum Vorschein.

Erzählt die Kunst von dem, was in unserer tiefsten Seele (aus)gelöst ist? Ist sie die Erinnerung an ein großes Geheimnis?

Die Leinwand gibt dem Innen des Künstlers Raum, sie ist auch der Ort der Begegnung und Auseinandersetzung mit dem Außen, mit der Welt.

Wie ein Kunstwerk auf den Betrachter wirkt, ob es ihn berührt, hat der Künstler nicht in der Hand.

Um dieses Ziel ringen Künstler zu allen Zeiten. Auch ich reihe mich hier ein, mit Worten von Marc Chagall:

„Wird mir Gott oder sonst jemand die Kraft geben, dass ich den Bildern meinen Atem einhauchen kann, den Atem des Gebets und der Trauer, des Gebets um Erlösung und Wiedergeburt?“                                            

Marc Chagall

 

Meine Malerei

 

Meine Malerei (Acryl, Öl, Pastell, Aquarell, Mischtechniken) kommt durchaus in kräftigen Farben daher und die überwiegend abstrakten Bilder zeigen eine eigene, charakteristische Handschrift.

Lange Zeit habe ich mich thematisch und künstlerisch mit der Autobahnkirche Siegerland auseinander gesetzt, die mich als Ort der Ruhe und Meditation sehr fasziniert.

Das Aufeinandertreffen von Ruhe und Konzentration einerseits und der modernen, durch Mobilität und Hektik geprägten Lebenswirklichkeit andererseits, verstehe ich als Grundthema, das sich durch alle Bereiche des Lebens zieht.

So versuche ich immer wieder, diese beiden Pole des Lebens in meinen Bildern einzufangen, bin aber stets offen für neue Themen.

 

Top